Digital CoPS: Einsatz semantischer Bäume für die Datenintegration

Datum/Zeit
Date(s) - 02.07.20
15:30 - 17:30

Kategorien Keine Kategorien


Gastgeber: GFFT Organizational Intelligence Lab
Datum und Uhrzeit: 2.07.2020 von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Zusammenfassung

Data Governance bringt mehrere Vorteile mit sich, die weit über die bloße Erfüllung von regulativen Anforderungen hinausgehen. Erstens wird durch ein gemeinsames Vokabular von Geschäftsbegriffen den Analysten ermöglicht, ohne unnötige Umwege die relevanten Daten für ihre Use Cases zu finden. Zweitens sparen deskriptive Metadaten den Mitarbeitern wertvolle Zeit beim Verständnis von Datenquellen. Drittens werden Zugriffsprozesse standardisiert und Datenschutzvorschriften durch automatische Anonymisierung, klare Regelungen und Umsetzung von Zugriffsrechten eingehalten. Und zuletzt gewinnen viertens die Mitarbeiter und Kunden mehr Vertrauen in den Prozess der digitalen Transformation, weil es klare Richtlinien zur Beurteilung und Einhaltung von Standards und Regelungen bei der Datenverarbeitung gibt.

In der heutigen Sitzung der Arbeitsgruppe wird die Anwendung von semantischen Bäumen zur Datenintegration diskutiert. Frau Dr. Edeltraud Leibrock wird das Konzept vorstellen und mit einem Anwender die Zielerreichung in einem echten Projekt aufzeigen.

Einwahldaten anfordern: Per E-Mail

 

Agenda

 

 

Begrüßung

Dr. Gerd Große, GFFT, und Jörg Bassen, 4C GROUP

Kurze Vorstellungsrunde der anwesenden Teilnehmer
  Konzeption: Semantische Bäume für die Datenintegration
Dr. Edeltraud Leibrock, Connected Innovations
Erfahrungsbericht aus einem Projekt: Anwendung und erreichbare Ziele bei der Anwendung semantischer Bäume
N.N.
 
Anwenderrunde: Diskussion dieser Methodik und Vergleich mit alternativen Ansätze

Abschluss und next Steps

Dr. Gerd Große, GFFT, und Jörg Bassen, 4C GROUP